≡ Menu

Windige Anbieter bei Groupon

Von Anbietern von Gutscheinen (Coupons) welche durch zu viele Verkäufe solcher „Rabattmarken“ bei Groupon & Co. an den Rand des Ruins getrieben wurden, hat man ja schon gelesen.
Aber das es nun auch windige Anbiter gibt, die mit trickreichen Formulierungen Kunden mit Coupons zu sich locken wollen um dann doch teure Angebote zu verkaufen, ist noch recht neu. RTL hat in seinem Magazin „Extra“ einen recht dreisten Fall dokumentiert:

Hierbei wirbt ein Forostudio mit sensationell günstigen Angeboten und damit, dass alle Bilder auf DVD am Ende des Shootings dem Kunden überlassen werden. Letztendlich handelt es sich dabei nur um „Thumbnails“ die auch noch mit Wasserzeichen versehen sind. 5 Abzüge (vom Profi) bearbeitet, kosten dann doch noch schlanke 149 EUR extra. Ob die Bilder nun gut oder schlecht sind, darüber lässt sich ja noch streiten, aber diese Vorgehen kann definitiv nur als knallhartes Lockvogelangebot bezeichnet werden. Groupon ist bei der Menge an Deals wohl leider relativ Chancenlos bei solchen Anbietern. Mehr Vorsicht auf beiden Seiten ist geboten! Angebote auch mal eher kritisch zu hinterfragen sollte nun bei Anbietern (Wie viele Deals sollte ich max. verkaufen) oder bei Käufern (kann das wirklich so billig sein) sind sicher nötig.  Etwas mehr „Nachdenken“ in solch einem überhitzten Makt bzw. Geschäftsmodell tun sicher gut um die notwendige Qualität und Win- Win Situation für alle Parteien auch längerfristig zu gewährleisten.

Update vom 20.2.2011

Nachdem mich folgende Nachricht erreichte:
Scenecastmedia
habe ich mich vorerst entschieden, das Video auf Youtube zu entfernen. Der Account mit dem Namen „scenecastmedia“ deutet auf die Agentur www.scenecast.de hin. Ob es sich aber bei dem Absender dieser Youtube Nachricht tatsächlich um den richtigen Absender handelt muss ich noch abklären. Auch werde ich bei RTL mal nachfassen, wie der Stand der Dinge in dieser Sache ist.

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment